Kurzsommerferien im Engadin

Das Engadin ist schon seit einigen Jahren unsere Lieblingsgegend in der Schweiz. Daher planten wir bereits anfangs Jahr einige Ferientage ein.

 

Nun verbrachten wir 6 Tage in der Gegend, um auszuspannen und ein paar Trainingsstunden zu sammeln. Unser Basecamp haben wir diesmal in Samedan aufgestellt und von da aus die Touren in der Umgebung geplant.

 

Auf dem Mountainbike lernten wir wieder neue wunderschöne Ecken vom Engadin kennen und beim schönen Trailrun ging es endlich einmal auf Muottas Muragl hoch. Weitere Bilder und Infos zu den Touren findet man hier.

 

 

Spontaner Ausflug ins Toggenburg

Trotz etwas schlechter Wettervorhersage fuhren wir am Samstag morgen spontan ins Toggenburg. Eigentlich planten wir wieder irgendwo "wild" zu übernachten, entdeckten dann aber den kleinen Campingplatz in Wildhaus. Von hier aus, ging es dann zuerst auf einen kleine Mountainbike Tour (mehr Infos mit GPS Daten). Wir hatten Glück und erwischten keinen einzigen Regentropfen, der Säntis blieb aber während der ganzen Tour hinter den dunklen Wolken versteckt. Am nächsten Morgen aufgewacht sind wir bei etwas kühlen 11 Grad im Camper, aber mit blauen Himmel draussen. Für einen kleinen Trailrun fuhren wir nach Unterwasser und von da mit der Bahn bis zur Mittelstation. Gerannt sind wir schlussendlichen einen Family Wanderweg: den Klangweg und dann den Sagenweg (mehr Infos mit GPS Daten). Wir genossen die schöne Aussicht und flirteten mit den vielen Kühlen auf den Weiden.

mehr lesen 0 Kommentare

Sempachersee Triathlon in Nottwil

Nachdem uns im Juni eine hartnäckige Erkältung komplett aus dem Training warf, mussten wir die geplanten Wettkämpfe Spiezathlon und Zytturm Triathlon absagen. Seit etwa 2 Wochen können wir wieder wie gewohnt trainieren und entschieden uns in Nottwil an den Start der Sprint Distanz zu gehen. Wir reisten bereits am Samstag an, um die Radstrecke einmal abzufahren. Beim Radcheck auf dem Campingplatz stellte Mike mit Schrecken fest, dass sein Hinterrad bzw. seine Bremsflanke kaputt ist. Notfall Prozedere gestartet und um 22 Uhr noch nach Zug zum Coach Christian Pötzsch gefahren, sein Rad montiert und dann kurz vor Mitternacht zurück auf dem Camping!

-->Thx Christian für deine Rundum-Betreuung!!

Der Start am Wettkampf am Sonntag hat sich dann auch gelohnt, schöne Strecke und wir trafen viele bekannte Gesichter. Wir sind beide zufrieden mit unserer Leistung und freuen uns nun die 2. Wettkampfvorbereitung der Saison zu starten. Hier paar Impressionen vom Weekend.

 

0 Kommentare

Kurze Abkühlung in der Lenzerheide

Eigentlich haben wir unser Weekend im Flachland geplant, da wir bereits am Freitagabend und Samstagmittag verplant waren. Beim Frühstück am Samstagmorgen entschieden wir uns aber kurzerhand doch noch in die Berge zu fahren, auch wenn nur für eine Nacht. Also fuhren wir am Samstag um 16 Uhr in die Lenzerheide und machten dann eine gemütlich kurze MTB Tour am Frühabend (GPS Daten) mit angenehmen Temparaturen. Alle Campingplätze in der Lenzerheide waren ausgebucht, also nächtigten wir in Churwalden. Am morgen konnten wir draussen bei Sonnenschein frühstücken und machten uns später auf den Weg für unsere 2. MTB Tour (GPS Daten) - diese war teils etwas technisch und wir vor allem bisschen ungeübt auf den Abfahrten. Da wir bereits in einer Woche wieder einen Triathlon Wettkampf geplant haben hängten wir nach der Biketour noch einen Koppellauf rund um den See an. Zur Abkühlung gabs dann für uns noch eine Sprung in den See, bevor wir uns wieder auf den Heimweg machten. Genau für solche Spontantrips lieben wir unseren Campervan Zulu...einsteigen, losfahren und das Leben geniessen!!

mehr lesen 0 Kommentare

Kurztrip Österreich: so etwas wie Sommerferien

Auf dem Weg und zurück zu unserem Triathlon Wettkampf in Samorin Slowakei machten wir ein wenig Sommerferien. Die erste Woche zwingte uns das schlechte Wetter die meiste Zeit relaxt im Camper zu verbringen, während wir an einem sehr schönen Camping am Mondsee waren.

Die Woche nach dem Wettkampf meinte es Petrus dann sehr gut. Wir besuchten die Stadt Wien und fuhren danach nochmals zurück in die Salzkammergut Gegend an den Wolfgangsee. Schlussendlich fuhren wir aber früher als geplant wieder nach Hause, um uns von unserer hartnäckigen Erkältung zu erholen. Nichts desto trotz waren es erholsame und relaxte, wenn auch weniger typische Ferien für uns. 

Hier paar Impressionen.

Endlich wieder campen: unser Weekend in Locarno

Wir sind hektisch in das neue Jahr gestartet: im Job gab es viel zu tun und zusätzlich fing im Januar wieder unser Triathlontraining mit grösseren Umfängen an. Somit blieb das Campen auf der Strecke.

Umso mehr freuten wir uns, dass wir endlich wieder mit Zulu losziehen konnten. Wir entschieden uns für ein Weekend im Tessin, damit wir ohne Probleme bei schönem Wetter unsere geplanten Trainingseinheiten absolvieren konnten. Zusätzlich hatten wir noch einen Gast: Mike's Cousin Carlo kam fürs Wochenende mit und schlief im Zelt. Es war ein perfektes Weekend, endlich mal wieder ein wenig abzuschalten und um offiziell die Campingsaison 2019 einzuläuten.

Am Samstag unternahmen wir eine schöne 100km Radtour nach Italien und zurück nach Locarno. Bevor wir dann am Sonntag wieder zurückfuhren, führte uns ein schöner 16km Trailrun ins Verzasca Tal.

mehr lesen 0 Kommentare